IS-TDP

Das videogestützte psychodynamische Therapieverfahren ist durch die intensive Arbeit in der Übertragung und das intensive Durcharbeiten von Schmerz, Wut und insbesondere Schuldgefühlen gekennzeichnet. Das Durcharbeiten dieser archaischen reaktiven Gefühle löst den Zwang zur Weitergabe auf. Die entstehende Fähigkeit zu Mitgefühl mit den Eltern und Großeltern ermöglicht den Patienten den Schritt in ein autonomes friedliches Leben.

Ausführliche Informationen finden Sie unter www. Istdp.de oder bei Wikipedia.

Literaturempfehlung:

G. Gottwik (Hrsg.), Intensive psychodynamische Kurzzeittherapie nach Davanloo,
Springer 2009, ISBN: 3540893865

bestellen bei amazon.de